Bausteinprogramm schulische Suchtvorbeugung (BASS)

BASS (Bausteinprogramm Schulische Suchtvorbeugung) wurde für die Sekundarstufe 1 an allen allgemeinbildenden Schulen entwickelt. Mit diesem Bausteinprogramm haben Schulen die Möglichkeit, Suchtprävention in der Schule durchzuführen.  2015 wurde das Programm komplett überarbeitet und ergänzt.
In einem Ringordner liegen drei Bausteinprogramme mit jeweils mehreren Bausteinen vor. Es gibt Grundlagenbausteine, die wichtige Grundlagenthemen der Suchtprävention beinhalten. Vertiefungsbausteine bieten die Möglichkeit, bestimmte die Klasse betreffende Themen zu bearbeiten. 
Es gibt ein Bausteinprogramm für  die Jahrgänge 5 und 6, ein weiteres für die Jahrgänge 7 und 8 und das dritte – neu entwickelt-  bezieht sich auf die Jahrgänge 9 und 10.  In den beiden ersten Bausteinprogrammen werden sowohl Suchtmittel thematisiert als auch die (Lebens-)Kompetenzen der Schüler/innen gestärkt. Die Bausteine für Jahrgang 9 und 10 nehmen verstärkt suchtmittelspezifische Themen in den Blick.

Jeder Baustein des Programmes enthält

  • eine Unterrichtsskizze
  • Ziele, Materialien und klar durchstrukturierte Bearbeitungsabläufe
  • detailreiche Arbeitsmaterialien.

Zudem befindet sich im Ordner ein Kapitel

  • mit Kurzinformationen zu Suchtmitteln
  • mit einem Leitfaden zum Umgang mit Suchtmitteln in der Schule
  • mit Hinweisen zur begleitenden Elternarbeit.

Die Fachstelle bietet Schulungen für Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter für das Bausteinsteinprogramm an.

Infoflyer:

Download (PDF, 573KB)