starKids

 

starKids ist ein Programm zur Suchtprävention in Kindertagesstätten und wurde auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und praktischer Möglichkeitenentwickelt, erfolgreich erprobt und evaluiert.

Das Projekt ist auf drei Jahre angelegt und beinhaltet vor allem die Kompetenzerweiterung der Erzieher/innen in Bezug auf Suchtprävention. Die zentrale Arbeit dazu wird über einen Arbeitskreis durchgeführt und gesteuert, den die regionale Fachkraft für Suchtprävention in ihrer Region gründet. Alle Kindertagesstätten einer Region können an dem starKids -Arbeitskreis teilnehmen. Je zwei Personen einer Einrichtung sind die Mitglieder in diesem starKids -Arbeitskreis.

Der starKids -Arbeitskreis trifft sich über einen Zeitraum von 3 Jahren und erarbeitet und diskutiert gemeinsam mit der Fachkraft für Suchtprävention alle suchtpräventiv relevanten Themen (siehe Abbildung), die dann von den Arbeitskreis-Mitgliedern in ihre jeweilige Einrichtung implementiert werden. Die Umsetzung in der einzelnen KiTa erfolgt mit größtmöglicher Flexibilität in einem festen Rahmen. Vorgegeben sind lediglich das Thema und die Ziele.



Durch die intensive Auseinandersetzung und Erarbeitung aller suchtpräventiven Themen auch in der Arbeit mit den Kindern soll das starKids -Programm auch über den Projektzeitraum hinaus nachhaltig in die Kindertagesstätten integriert werden.

Infoflyer:

Download (PDF, 253KB)